Über mich

Mein Name ist Barbara Oberst. Ich bin Yogalehrerin (BDY), zusätzlich ausgebildet in Svastha Yogatherapie und ich bin Redakteurin. Ich liebe beide Berufe, aber es hat eine Weile gedauert, bis ich verstanden habe, wie sehr sich diese zwei Standbeine gegenseitig ergänzen.

Als Journalistin habe ich gelernt, die richtigen Fragen zu stellen und mit Worten umzugehen - und je länger ich Yoga unterrichte, desto bewusster wird mir, wie wichtig die Wortwahl im Unterricht ist.

Immer mehr verbinde ich in meinen Kursen, Yogawochenden, Einzelstunden und vor allem in den Seminaren "Die Worte im Yoga"  die Erfahrungen aus beiden Bereichen. 

In meinen Yogastunden wird geübt, mit dem Körper, mit dem Atem, mit dem Geist, und ich verbinde das mit einführenden Worten - Leseproben hier.

Die Yoga-Gruppenstunden finden in der Regel bei der VHS Kaufering statt, wegen der Termine bitte hier nachsehen.

Für Einzelstunden kommen Sie zu mir. Falls Sie nicht mobil sind, kann ich in der Umgebung Hausbesuche machen, außerdem biete ich Einzelstunden per Videokonferenz an.
Einzelstunden laufen ganz anders ab als Gruppenstunden, mehr unter Einzelstunden.

Um kompetent auch Menschen unterrichten zu können, die gesundheitliche Einschränkungen haben, bilde ich mich laufend fort; gerade habe ich die knapp vierjährige Ausbildung in Svastha Yogatherapie von Dr. med. Günter Niessen und Dr. med. Ganesh Mohan abgeschlossen. In dieser Weiterbildung verbinden wir die Prinzipien der funktionellen Anatomie mit dem Wissen aus dem Yoga.

So kann ich für meine Teilnehmer ein Yoga-Programm zusammenstellen, das moderne westliche Medizin verbindet mit dem Yogawissen über Energiearbeit und das Funktionieren des menschlichen Geistes.

In meinen Yogawochenenden fließen alle Elemente zusammen. Hier üben wir Yoga in seiner ganzen Vielfalt, mit Bewegung, Meditation, mit der Stimme und das alles an schönen Orten wie dem Kloster Irsee, Fischen im Allgäu  oder in Steingaden. Dort können wir gut üben und zwischen den Einheiten die Natur genießen, wandern oder die Wellness-Einrichtungen besuchen. (Anbieter von Unterkünften, die hierfür ebenfalls geeignet sind - schreiben Sie mir gerne, ich bin immer auf der Suche.)

Meinen Weg zum Yoga beschreibe ich hier.

Barbara Oberst
Foto: Oberst